Knieverletzung! Und jetzt?

1  

Diagnose - Welche Verletzung habe ich?

Ist es nur eine Zerrung, sind die Bänder betroffen, ist ein Kreuzband defekt?

Mehr

Ist es nur eine Zerrung, sind die Bänder betroffen, ist ein Kreuzband defekt?

Schmerzen im Kniegelenk können unterschiedlicher Ursache sein. Deshalb ist es wichtig, ärztlichen Rat einzuholen. Der Orthopäde wird Sie untersuchen und zur Diagnose ein CT oder MRT veranlassen. Daraus lassen sich die Therapieoptionen ableiten, die der Arzt mit Ihnen besprechen wird.

2  

Keine OP

Ihr Knie kann konservativ behandelt werden.

Mehr

Ihr Knie kann konservativ behandelt werden.

Wenn alles gut läuft, ist keine OP notwendig.

Nach kurzer Zeit der Entlastung sollten sie ein physiotherapeutisches Reha-Programm absolvieren. Viele nützliche Übungen finden sie auf dieser Webseite.

3  

OP? Ist eine OP notwendig?

Erst mal ganz langsam!

Mehr

Erst mal ganz langsam!

Bevor der Arzt keine Diagnose gestellt hat, sollten Sie erstmal ruhig bleiben. Sollte es tatsächlich ein Kreuzbandriss sein, wird das verletzte Band wahrscheinlich operiert. Bevor allerdings operiert wird, wird meist auf die Abschwellung des Knies gewartet und Sie können sich in Ruhe informieren.

4  

OP! Wo lasse ich mich operieren?

Nicht jeder Chirurg ist Experte für Kreuzband OPs...

Mehr

Nicht jeder Chirurg ist Experte für Kreuzband OPs...

Nicht jeder Chirurg ist Experte für Kreuzband-OPs aber die meisten operieren gerne Kreuzbänder. Es ist in jedem Fall sinnvoll, Referenzen einzuholen. Aussagekräftig ist oft die Anzahl der jährlichen Knie-OPs. Diese sind auf den Webseiten der Kliniken unter Fallzahlen nachzulesen. Auch Erfahrungen von Freunden und Bekannten können helfen, sind aber nicht immer objektiv.

5  

Wann lasse ich mich operieren?

Erst Abschwellung dann OP!

Mehr

Erst Abschwellung dann OP

Das ist eine Grundregel, die allerdings immer wieder kontrovers diskutiert wird.

Wenn keine Schwellung vorliegt und Sie sich in den Händen eines Experten befinden, kann es auch schnell zu einer Operation kommen. Meist ist es jedoch sinnvoll, die Kreuzbandoperation in Ruhe zu planen.

6  

Vor der OP

...sollte ihr Knie nicht mehr geschwollen sein.

Mehr

...sollte Ihr Knie nicht mehr geschwollen sein.

Abschwellende Maßnahmen wie beispielsweise Lymphdrainage haben geholfen und Ihre OP steht erst in ein paar Wochen an. Es spricht nichts dagegen, mit Muskeltraining zu beginnen. So schaffen Sie sich einen Grundstock, der Ihnen nach der OP das Training erleichtert.

7  

Was kann ich tun?

Mit positiven Gedanken zum Ziel

Mehr

Mit positiven Gedanken zum Ziel

Mit positiven Gedanken zum Ziel. Informieren Sie sich über die OP-Methode und fragen Sie, wie lange Sie außer Gefecht gesetzt sein werden. Organisieren Sie Ihren Terminplan und holen sich Hilfe für die ersten Tage nach der OP. Je mehr Sie sich nach der OP entlasten, desto fokussierter können Sie Ihre Rehabilitation angehen.

8  

OP

Alles nicht so schlimm

Mehr

Alles nicht so schlimm

Die modernen OP-Techniken sind minimalinvasiv, (d.h. minimal verletzend), so dass Sie keine Angst vor großen Schnitten haben müssen. Ihr Arzt wird die geeignete unter den verschiedenen Techniken wählen, vertrauen Sie ihm. Manchmal kann er die Entscheidung erst treffen, wenn er das Knie bereits arthroskopisch untersucht hat. Nach der OP bekommen Sie Schmerzmittel, die täglich weniger verabreicht werden müssen.

9  

Nach der OP

Bitte vorsichtig!

Mehr

Bitte vorsichtig!

Schon in der Klinik wird ein Physiotherapeut mit Ihnen üben. Aufstehen und Gehen mit Gehstützen sind die ersten Ziele. Nach der Entlassung dürfen Sie auf gar keinen Fall Auto fahren. Bitte organisieren Sie sich ein Taxi oder lassen sich abholen.

10  

Reha organisieren

Physiotherapie, stationär, ambulant? Knie Reha Info?

Mehr

Physiotherapie, stationär, ambulant? Knie Reha Info?

Die meisten Ärzte haben wenig Zeit, ihrem Patienten die Reha-Phase ausführlich zu erläutern. Der Arzt wird Ihnen Physiotherapie verordnen, doch einmal wöchentliches Training reicht nicht. Im besten Fall stehen Ihr Physiotherapeut und Arzt in Kontakt und stimmen Ihre Reha ab. Wir empfehlen: Werden Sie selbst aktiv! Die Nachbehandlung ist entscheidend für das OP Ergebnis. Es besteht die Möglichkeit, die Reha stationär zu durchlaufen und täglich intensiv zu trainieren oder Sie trainieren nach Anleitung zu Hause. In jedem Fall, sollten Sie sich intensiv mit den Möglichkeiten auseinandersetzen.

11  

Wann Sport treiben?

Schwimmen, Radfahren, laufen, ...Fussball?

Mehr

Wann wieder Sport treiben?

Wenn die OP und die Reha normal verläuft, können Sie sich bald wieder sportlich betätigen. Sie sollen sogar! Bitte stimmen Sie sich mit dem Arzt und Physiotherapeuten ab. Schwimmen dürfen Sie, sobald die Narben verheilt sind. Aber nicht jeder Schwimmstil ist sinnvoll. Auch beim Radfahren gibt es einiges zu beachten. Wenn alles gut läuft, können Sie nach sechs Wochen mit lockerem Radtraining beginnen.